Fashion-Week im Modehaus Robben voller Erfolg

Die neue Fashion-Week im Modehaus Robben war ein voller Erfolg

Eine ganze Woche Programm. Damit wollten die Macher der Fahion-Week Ursula und Martin Robben einen Akzent für Modekompetenz in Sigmaringen setzen. Dank des tollen, kompetenten und modebewussten Teams wurde die ganze Modewoche zu einem riesigen Erfolg mit sehr vielen Besuchern aus nah und fern. Die Fashion-Week startete am Montag, den 7. Oktober, hier standen „Hosen“ im Vordergrund am darauffolgenden Dienstag wurde dann die Wäscheabteilung mit den verschiedenen BH-Passformen der führenden Markenhersteller bestens in Szene gesetzt. Am Mittwochabend konnten dann über 50 Gäste den Württembergischen Weingeschichten mit Wolfgang Alber und Dorothea Braun-Ribbat lauschen und bekamen dazu flüssige Kostproben des Abendthemas kredenzt. Dazu gab es leckere Käseseelen der „Sigmaringer Wochenmarkt“-Bäckerei Unger aus Altheim. Der Höhepunkt dieser rundum erfolgreichen Woche war die Hausmodenschau am Donnerstag, bei der es zahlreiche Einkaufsgutscheine zu gewinnen gab. Die Gäste fühlten sich bei einem Glas Prosecco und Leckereien / Snacks aus dem Haus Italmarket Di Luccia aus Scheer und delikaten Fruchtsnacks von „ Andy`s Früchte“ sichtlich wohl. Sowohl um 15.30 Uhr als auch um 18.30 Uhr zeigte ein 11-köpfiges Team die neuesten Modethemen und Trends. Für hervorragende Technik sorgte Cornelius Wasel vom bildundton-Studio Sigmaringen. Bis um 22 Uhr war das Modehaus Robben in Sigmaringen ein belebter Treffpunkt. Beim Men`s Day am Freitag erhielten die Kunden frei nach dem Motto „geniessen statt bügeln“ beim Kauf der bügelfreien Olymp-Hemden ein Six-Pack Meckatzer-Sonntagsbier als Geschenk und am Sams-tag standen die Kinder im Vordergrund. Außer der Rutschbahn und einer Hüpfburg aus dem Hause Seidel-Zelte gab es eine Fotobox von Foto-Schultheiss, ein Glücksrad und frisches Popcorn. Zum verkaufsoffenen Sonntag kamen zahlreiche Kunden aus der ganzen Region und konnten sich entspannt bei einem Espresso oder mit einem Sekt-Orange, Snacks oder leckerem Popcorn über die neuen Herbst- und Winterkollektionen informieren. Das Fazit dieser Woche: Viel Zuspruch bei den Kunden und eine baldige Wiederholung

mode-robben-fashion-week02
mode-robben-fashion-week01

„Wein ist Poesie in Flaschen“

Dieses Zitat des Briten Robert Louis Stevenson bildete gewissermaßen das Leitmotiv des am Mittwochabend, 9. Oktober im Modehaus Robben vorgestellten Buches „Württemberger Weingeschichten“ von Wolfgang Alber – im Rahmen der ersten Fashion-Week. Unter dem Motto „Mode trifft Kultur“ konnten zahlreiche Gäste begrüßt werden, die auf unterhaltsame Weise die Erfahrungen und Gedanken unter anderem von Goethe, Schiller, Hölderlin, Kerner oder dem 1. Bundespräsidenten Theodor Heuss hören konnten. Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, präsentierte die Weinkennerin Dorothea Braun-Ribbat kenntnisreich und mit spannenden Hintergrundstories verschiedene Weine pas-send zu den Geschichten. Zur Vielfalt der schwäbischen Weine zitierte Wolfgang Alber ein schwäbisches Gedicht von Sebastian Blau, der eigentlich Josef Eberle hieß und nebenbei der Gründer der Stuttgarter Zeitung war: Ao´sre Wei´ send wia mir Schwobe´ – so ond so durnander gmischt. – Soll ma so schelte, soll ma´s lobe´? – s könnt drauf a´, wie ma´s
vertwischt.

Roter Teppich mitten in der Fußgängerzone

Nach einer mehrjährigen Pause gab es am Donnerstag, 10. Oktober 2019 im Modehaus Robben wieder eine große Modenschau.
Anja Wanninger, Absolventin der Sigmaringer Modefach-schule choreografierte und Andi Frey aus Mengen moderierte die Show mit 4 Models und 7 Kindern bzw. Teenies. Die vier Models Anja, Katrin, Nele und Sophia, allesamt von der Modefachschule Sigmaringen überzeugten durch ihre modische Ausstrahlung und Authentiziät, gestylt wurden sie durch eine Mitarbeiterin aus dem Haus Hair`n`More von Nevin Schmauder. Sie zeigten den Zuschauern die Modethemen der diesjährigen Herbst- und Winterkollektionen, in denen der Wohlfühlfaktor, aber auch unglamouröser Chic ein große Rolle spielt. In der Show wurden Trends aus Kollektionen führender deutscher und internationaler Modefirmen gezeigt, die bereits im Januar auf der international führenden Modemesse in Berlin sorgfältig ausgewählt wurden. Dies waren vor allem Outfits aus den Kollektionen von OPUS, someday, mos mosh, rich&royal, LIEBLINGSSTÜCK, Marc O’Polo Denim, comma, s.Oliver, monari, Betty&Co, BRAX, TONI DRESS, FUCHS SCHMITT, Gil Bret, Rino&Pelle und vielen mehr. Flauschige Mäntel, fliessende und bequeme Hosen, klassische Blusen-Schnitte oder auch schwingende Midi-Kleider sowie Samt- und Cord-Stoffe spielen in dieser Saison wichtige Rollen. Geräumige Silhouetten in Wohlfühl-Materialien bestimmen den Look. Eine neue Farbstimmung macht sich breit. Milde Naturtöne von Offwhite über Camel bis Braun schaffen ein Fundament für alle, die sich wieder etwas mehr Ruhe wünschen. Wahlweise können diese eher neutralen Farben monochrom oder mit kräftigen Tönen kombiniert werden. Karos spielen eine wichtige Rolle. Dies in Form von traditionell britisch, Glencheck, Hahnentritt, Holzfäller, Fadenkaro bis zum Überkaro. Von klassisch in Naturtönen, schwarz/weiß bis bunt, es gibt quasi nichts was es nicht gibt. In der Modenschau wurde auch ein runder Querschnitt aus der großen Outdoor-Abteilung im ersten Obergeschoß des Modehauses Robben gezeigt. Wolle oder Daune, das ist hier nicht die Frage, es gibt kein „entweder oder“, sondern vielmehr ein „sowohl als auch“. Der Wolllmantel steht gleichberechtigt neben der Daunenjacke. Für beide gibt es Fan-Gemeinden. Entsprechend groß ist daher auch das Angebot. Neu ins Spiel kommen Capes, Plüsch, Teddy und Fake-Pelzvarianten. Die Kids und Teenies zeigten Outfits aus den Kollektionen von Staccato, s.Oliver und QS. Mit Ihrer fröhlichen und lustigen Art präsentierten sie die kuschelige, bunte, bequeme sowie funktionelle Herbst/Winter Mode.

mode-robben-fashion-week06
mode-robben-fashion-week03

Der Robben „Kindertag“

Selten gab es so ein vielfältiges Programm extra für Kiddies bei Robben. Schon im Außenbereich begrüßte die Kleinen eine Megahüpfburg, in der sie sich so richtig austoben konnten. Und bereits im Eingangsbereich roch man den Duft von frischem Popcorn, den dann in der Kinderabteilung alle auch kosten durften. Am Glücksrad konnte jedes Kind sein Glück probieren und um tolle Preise „drehen“ und dann gab es als Höhepunkt noch ein Erinnerungsbild aus der FotoBox von Foto-Schultheiss aus Sigmaringen. All das gab es im Rahmen der Fashion-Week am Samstag.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
X